WOLF RACING ACADEMYyour first step to win
Link: Season 2015
Wolf.logo.sw
Wolf.logo.sw
home (update  10.09.2018)
schweizerfahne_klein
Link: Season 2014
A project of the Sportwagenzentrum Mettlen GmbH
swiss.young.drivers.logo
Concept
Entry Regulations
Step by step
Mythos of Wolf
Contact
Patronat

Justin Kunz erstmals  im FIA CN 2Liter Rennsportwagen !
 
Justin Kunz steigt auf
Aufgrund der bisher in seiner Premierensaison gezeigten überaus positiven Leistungen, durfte Justin Kunz  bei seinem zweiten Hockenheim- Einsatz erstmals einen Wolf GB08  pilotieren.
 
Dazu galt es zuerst einen passenden Sitz für den grossgewachsenen Modellathleten aus Appenweier (D) anzufertigen. Nach einigen weiteren Anpassungen konnte Justin dann in freudiger Erwartung endlich die ersten Runden unter die Räder nehmen.
 
 
 
Justin Kunz  auf Anhieb schnell unterwegs
Der Umstieg von bisherigen Schulungsfahrzeug ADR3 Suzuki auf den kompetitiven Wolf GB08 Honda hätte nicht besser gelingen können. 2x P2 in den Qualifikationstrainings zeigte deutlich auf, dass sich Nachwuchssportler Justin Kunz auch im 2Liter Sportwagen ausgesprochen wohl fühlt.
HH2.JK1
Justin Kunz , bereits im ersten Training weit vorne mit dabei.
AvD Sports Car Challenge Hockenheim II vom 24. bis 25. Juli 2015
HH2.Quali
Starker Einstand: In beiden Qualifikationstrainings auf P2 !
HH2.Team
Letzte Vorbereitungen für Justins ersten 2Liter Renneinsatz durch Fahrinstruktor Dr. Robert Schönau und Teamchef René Buchs.
HH2.JK.Talent
Vorstart zu Lauf 2
HH2.JK.top
HH2.out.before.race
Verlauf Rennen 1
Eine grosse Herausforderung stellt jeweils die Startphase dar. Justin Kunz war aufgrund seiner guten Trainingszeiten mit dem 2Liter Sportwagen nun erstmals mittendrin im Startgerangel. Die Devise lautete daher die erste Runde gut aber  zurückhaltend zu absolvieren um sich danach  weiter nach vorne zu orientieren. Bereits in der zweiten Runde entwickelte sich ein Zweikampf in dessen Verlauf sich Justin bei der Mercedes-Tribüne einen Dreher leistete. Leider ging dabei der Motor aus und liess sich danach wegen einer schwächelnden Starterbatterie nicht mehr in Gang setzen.
Verlauf Rennen 2
Mit dem ausgezeichneten 5. Gesamtstartplatz (Fahrzeuge der Division 1 + 2) in der 3. Startreihe stand die beste Voraussetzung für einen erfolgreichen 2. Lauf bevor. Allerdings wurde Justin beim fliegenden Start bereits vor der Startlinie (!) von einem wild schleudernden Mitbewerber der Division 1seitlich massiv getroffen und von der Rennstrecke katapultiert.
 
Fazit
Justin Kunz überzeugte mit Top-Trainingszeiten im CN 2Liter Sportwagen. Beim nächsten Rennen in Most (CZ) wird Justin erneut sein grosses Fahrtalent aufzeigen können.